Mail an info@ferienwohnung-schoen-bodensee.de 

 

Aktuelle Infos, Ausflugsziele und mehr auch als kostenlose App erhältlich

 

Ein klick auf den QR Code führt zu den Tipps der Umgebung

 

 

 

 

 

 

Ist noch in Arbeit!

Wanderung Olsenweiher- Bifangweiher- Martinsweiher


1  


Unsere kleine Reise möchte ich in Uhldingen- Mühlhofen OT Mühlhofen beginnen.
Als Ausgangspunkt wird der  Olsenweiher genommen (47°44'49.4"N 9°16'20.4"E). Lassen Sie den Weiher auf 5 Uhr liegen und folgen Sie dem geteerten Weg vorbei am Killenweiher (rechts) in Richtung Mimmenhausen.  Nach 15 Minuten erreichen Sie den Bifangweiher (47°45'11.0"N 9°16'46.6"E). Dort biegen Sie links in den Feldweg ein, so dass der Weiher auf Ihrer rechten Seite liegt.
Es lohnt sich manchmal genauer auf den See zu blicken. Auch die kleinen Lebewesen sind einen Blick wert. 

Folgen Sie nun diesem Weg. Nach ca. 1 Stunde gelangen Sie an den Martinsweiher (47°45'42.1"N 9°16'16.7"E). Seltene Enten haben dort ein Zuhause gefunden.


1  

Sicher fragten sie sich, warum hat es hier so viele kleine Teiche?
Sie dienten der Reichsabtei Salem ehemals als Fischweiher und wurden über Jahrhunderte entsprechend bewirtschaftet.
Heute sind sie ein ausgewiesenes Europäisches Vogelschutzgebiet.

Lassen sie nun die Gewässer rechter Hand liegen und machen sie sich auf den Heimweg. Wenn sie am Bifangweiher die Abkürzung über das Brückchen nehmen,  entgehen ihnen die nicht wirklich scheuen Rehe (47°45'29.9"N 9°16'51.1"E). Also schön geradeaus weiterlaufen und erst an der Straße in Richtung Parkplatz abbiegen.

Wanderung Salem- Salemer Aach


Falls sie nicht zum Schloss gelaufen sind, bietet sich nun ein kleiner Spaziergang an.
Den Parkplatz der Anlage im Rücken sehen Sie einen Feldweg, welcher über eine kleine Brücke führt. Folgen sie diesem immer der Nase lang. Aber behalten sie die Bäume am Horizont im Auge. Dies ist das Ziel! Aber auch ein Blick nach rechts auf den Hügel ist lohnenswert. Schloss Heiligenberg ist zu sehen. Sobald der Feldweg in einen geteerten Weg übergeht, wissen sie, dass sie richtig sind. Folgen sie nun diesem Weg. Nach einer leichten Rechtskurve befindet sich linker Hand ein kleines Stauwehr (47°48'11.2"N 9°16'08.8"E). Ideal für einen Zwischenstopp.
Hier wird die Aach ein wenig unter Kontrolle gehalten, diesem kleinen Bach werden wir noch oft begegnen.
Die Bäume im Rücken sehen sie nun links eine Brücke, vor der rechts ein Weg abzweigt (47°48'10.8"N 9°16'10.1"E). Folgen sie diesem, den den kleinen Riedgraben links. geradeaus sehen sie bereits wieder ihren Ausgangspunkt.


1  

 

Wanderung Kreuzweg Heiligenberg


1  


Nach so viel Kultur empfehle ich zum Beine vertreten den Kreuzweg. Das Schloss im Rücken ca. 50m den Hügel hochlaufen. Nun sehen sie den Forsthausweg rechter Hand (47°49'03.9"N 9°18'40.9"E). Diesem folgen sie bis zur nächsten Gabelung. Nehmen sie  nun den unteren Weg.
Nach ca. 5 Minuten zweigt ein kleiner, unbefestigter Pfad links ab. Dies ist ihre Route. Er führt durch einen wunderschönen Laubwald, welcher besonders im Herbst seinen Reiz hat.
Aber aufpassen! Etwa nach zwei Kilometer Wegstrecke, sollten sie dem kaum ersichtlichen Trampelpfad nach rechts unten folgen (ca. 47°48'49.8"N 9°19'00.4"E)!
An der nächsten Gabelung biegen sie rechts ab. Nun befinden sie sich auf dem eigentlichen Kreuzweg. Am Ende erwartet sie das sehenswerte Schweizerhaus.
Es diente als herrschaftliche Sennerei, in der bis zum 20. Jahrhundert Milchwirtschaft betrieben wurde. In neuerer Zeit wurde es als Wohnung und Werkstatt einer Geigenbauerfamilie genutzt.
Nachdem sie das Haus passiert haben,  zweigt ein Weg linker Hand ab. Folgen sie diesem. Somit dürfen sie noch einen wunderbaren Blick auf das Schloss genießen, bevor es zurück zum Parkplatz geht. 

Wanderung Birnau- Seefelden- Schloss Maurach
Von der Birnau blicken sie auf das Schloss Maurach  (47°44'38.5"N 9°13'10.1"E) und weiter links auf die Ortschaft Seefelden (47°44'07.0"N 9°13'42.7"E).
Nehmen sie den geteerten Weg hinunter zum See. Nachdem sie die Bahngleise überquert haben geht es rechts in Richtung Pilgerhof (47°44'30.5"N 9°13'22.9"E). Durchqueren sie den Hof und folgen dem Weg; den Bodensee rechter Hand liegend.
Nach 15 Minuten werden sie Seefelden erreichen.


1  

An der Kirche nehmen sie den Weg am Friedhof vorbei in Richtung Oberuhldingen. Nach etwa einem Kilometer zweigt links ein Weg Richtung "Hof Möking" (47°44'05.7"N 9°14'01.1"E) ab. Folgen Sie diesem bis sie auf eine Teerstraße gelangen. Links abbiegen, immer geradeaus.
Nach 20 Minuten erreichen sie wieder den bereits bekannten Bahnübergang. Nun nicht wieder den Berg hoch, sondern geradeaus zum Schloss Maurach. Folgen Sie dem Weg rechts am Schloss vorbei. Nach der Mauer befindet sich rechter Hand eine Unterführung (47°44'41.2"N 9°13'08.6"E). Gehen Sie hindurch und folgen dem Pfad zurück zur Birnau.

Wanderung Aachtobel- Maria im Stein


1  


Eine kleine kurzweilige Wanderung.
Parken sie in Bruckfelden (47°48'47.5"N 9°14'11.6"E) am Wasserturm. Folgen sie links dem Kiesweg bis zum Waldstück . Am Waldrand angekommen halten sie sich rechts. Folgen sie diesem Weg etwa 2 Kilometer. Rechts sehen sie nun eine Felswand. Nehmen Sie den kleinen Trampelpfad,  er führt Sie zu der kleinen Wallfahrtskapelle Maria im Stein.

Gletschermühle Überlingen

Der Weg zur Gletschermühle führt geschwungen durch die Weinberge Überlingens.
Allerdings ist sie auch nicht ganz einfach zu finden.
Ausgangspunkt ist Überlingen- Goldbach. Etwa in Ortsmitte zweigt die Goldbacherstr. (K7772) links in Richtung Spetzgart ab. Folgen sie Dieser bis sie eine Bundestraße überqueren. Kurz nach der Brücke befindet sich linker Hand ein Feldweg. Dort am Rand parken.
Wenn sich nun die Straße in ihrem Rücken befindet, sehen sie auf ein Uhr einen kleinen Hügel (Katharinenfelsen). Dort oben befindet sich die Gletschermühle.
Also, los gehts!

 


1  

 

Sieben Churfirsten Sipplingen

Der Name der Felsformation soll sich von den Kurfürsten herleiten, die mit Ihren Mützen den Felsen ähnlich sehen. Die „Mützen“ der Felsen bestehen aus härterem Gestein, das den darunterliegenden Sandstein vor Abtragung geschützt hat.
Die Churfirsten sind für Wanderer vom Parkplatz Süßenmühle (0,4 km) als auch von der Ortsmitte Sipplingens (1,8 km) her leicht zu erreichen

 


1  

Vulkanpfad Singen Hohentwil
Die Ruine ist einen Besuch wert. Bei klarer Sicht hat man einen tollen Blick ins Hegau und über den Bodensee.
Allerdings ist der direkte Aufstieg über den Teer Weg anstrengend. Wir würden den Vulkan Pfad empfehlen. Dieser ist ab Parkplatz Hohentwiel ausgeschildert.
Da es sich bei dem Gebiet um die Burg um ein Naturschutzgebiet handelt, sind immer wieder Wildtiere anzutreffen.


1  

Bodman
über die Echoschlucht zur Altbodman

Sehr zu empfehlen ist ein kleiner Spaziergang zur Burgruine Altbodman.
Parkplatz Bodman (47°48'07.5"N 9°01'58.9"E), dann entweder den Schildern zur Ruine folgen oder sie machen einen kleinen Umweg über die Echo Schlucht.
Sobald sie oben angekommen sind, bietet es sich an, eine kleine Pause im "Bison Stüble" (47°47'27.1"N 9°01'44.9"E) zu machen. Keine Angst, das Haus hält und ist nicht einsturzgefährdet.


1  

 

Höhenweg Meersburg (47°41'28.4"N 9°16'59.8"E)
Wer den See gern von oben genießen möchte und sich nicht sattsehen kann an dem wundervollen Bergpanorama, sollte den kleinen Aufstieg wagen.
Parken entweder an der Therme Meersburg oder dem Parkplatz Töbele. Bei beiden Möglichleiten den See rechter Hand liegen lassen und einfach loslaufen. Nach ca. 2 Kilometer sehen sie einen Turm. Wenn sie ihn links oberhalb sehen, dürfen sie jetzt aufsteigen. Rechts unterhalb, gerade aus weiterlaufen. Nach etwa 500 Metern kommt ein Kreuz in Sichtweite. Dies ist ihr Ziel! Dort angelangt befinden sie sich an der Kriegsgräberstätte Lerchenberg (47°41'03.9"N 9°17'31.5"E).  Lassen sie die Eindrücke der Umgebung auf sich wirken und genießen sie ihre Pause bevor es wieder zurück geht.


1  

 

Tracktormuseum- Aach- Unteruhldingen


1  

Starten sie am Traktormuseum. Durchqueren sie den Hof des Museums und folgen sie dem Wanderweg an der Hauptstraße in Richtung Mühlhofen. Nach etwa 50 Metern halten sie sich links.  Der Teerweg geht in einen Feldweg über, der bergab führt. Folgen sie diesem Pfad bis sie an einen  Bach gelangen. Überqueren sie die Holzbrücke, welche die Aach überspannt.  Nun führt sie der Weg nach links.
Nach ca. 10 Minuten erreichen Sie eine weitere Weggabelung. Hier zuerst links abbiegen, dann sofort wieder rechts. Am Ende des Weges werden sie sich in Oberuhldingen wiederfinden.
An der Ortsstraße angekommen, links abbiegen. Nun geht es geradeaus. Nach ca. 400 Metern macht die Straße eine Rechtskurve. Für sie geht es geradeaus weiter. Nachdem Sie das Wohngebiet passiert haben, gelangen sie an eine T-Kreuzung. Hier geht es rechts ab.
Nach einem weiteren Kilometer haben wir das Ziel erreicht! Unteruhldingen!

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

93229