Auszeit Bodensee

Hausordnung für die Zweibeiner:

Liebe Gäste,
es freut uns sehr, dass Sie sich dazu entschieden haben, Ihre freien Tage bei uns zu verbringen!

Gerne möchten wir Ihnen hier noch einige Kleinigkeiten rund um unsere Wohnung ans Herz legen.


Wir sind immer bemüht die Wohnung in guten und sauberen Zustand an unsere Gäste zu übergeben. Falls irgendetwas fehlen sollte, oder defekt ist, bitten wir Sie dies uns mitzuteilen. Nur so können wir Abhilfe schaffen. 

 
Die kleine Hausordnung

Unsere Ferienwohnung ist wie unser zweites Zuhause eingerichtet. Deswegen ist es für uns selbstverständlich, dass sie pfleglich behandelt wird. 


Anreise:
Bei Anreise erhalten Sie von uns Ihren Schlüssel. Dieser ist gut aufzubewahren. Bei Verlust müssen wir Ihnen das Auswechseln des Schlosses in Rechnung stellen.

Der Restbetrag Ihrer Buchung ist in diesem Zuge in bar zu begleichen. 


Abreise: 
- Den Müll bitte entsorgen.
- Verwendetes Geschirr reinigen und abgetrocknet in den Schränken verstauen.
- einmal durchkehren, bzw. saugen
- Eintrag ins Gästebuch (freut uns immer!)

- Schlüssel an uns aushändigen

Mülltrennung:
Wir bitten darum den Müll zu trennen. Mülltonnen finden Sie unterhalb Ihrer Treppe.
- Schwarze Tonne = Restmüll
- Braune Tonne = Bio Müll
- Blaue Tonne = Papiermüll
- Gelber Sack (Dosen, Plastik, PET Flaschen, etc.) bitte an uns aushändigen oder vor unsere Haustüre legen  

- Glasflaschen = Bitte behandeln wie gelber Sack


Rauchen:

- Wir bitten um Verständnis dass das Rauchen ausschließlich auf dem Balkon gestattet ist.  

 
Fenster: 
-Wenn Sie die Wohnung verlassen, sind alle Fenster zu schließen! Das Wetter in unserer Region ist sehr unberechenbar. Kurze, schwere Gewitter sind keine Seltenheit.
 
Balkon: 
-Wir bitten auf die Ruhezeiten zu achten und nächtliche Partys leise zu feiern.
Grillen und offenes Feuer auf dem Balkon und in der Wohnung ist nicht erwünscht.
 
Schäden: 
-Falls etwas zu Bruch geht bitten wir darum uns dies unverzüglich mitzuteilen.
Nur dadurch können wir für beide Seiten eine gute Lösung finden.
Wir übernehmen keinerlei Haftung für eingebrachte Gegenstände, Fahrzeuge und Tiere


Hausordnung für die Vierbeiner:


Liebe Fellnase,


es freut uns, dass du/ihr und deine/eure Futtergeber bei uns zu Gast seid!
Für den kurzen Gassigang  wendet euch an der Straße nach rechts. Nach etwa 100m beginnen die Felder. Dort dürft ihr euch nach Herzenslust austoben! Leider leben wir in einer komischen Welt. In dieser gibt es für alles Regeln. Wir bitten euch darauf zu achten, dass eure mitreisenden Zweibeiner diese einhalten.

- wenn ihr die Außentreppe runtergeht, lasst euch an die Leine nehmen. Wir haben versucht die Treppe für eure Pfoten so angenehm wie möglich zu gestalten. Kleine Löcher sind aber immer noch vorhanden. Also, vorsichtig sein und nicht runterrennen! 


- besteht auf euren Gassigang, damit ihr nicht in die Wohnung macht.


- wenn ihr Gassi geht, müssen eure Hinterlassenschaften wieder mit nach Hause gebracht, oder in einem öffentlichen Mülleimer unterwegs entsorgt werden. Bitte achtet darauf dass Frauchen und Herrchen sich daran halten.


- im Wald wäre es schön, wenn ihr immer bei Frauchen und Herrchen bleiben würdet. 


- an manchen Wegen gibt es komische Schilder. Dort steht „Naturschutzgebiet“ drauf geschrieben. Lasst euch dort bitte an die Leine nehmen!


- Wir haben Spielzeug für euch in der Wohnung verteilt. Bitte nutzt dies um eure Beißkraft zu testen und nicht unsere Kissen oder Möbel.


- Falls ihr mal alleine bleiben solltet, achtet darauf dass die Fenster geschlossen sind und ihr nicht länger als unbedingt nötig unbeaufsichtigt seid. Wir wissen dass ihr weinen müsst, wenn Frauchen und Herrchen die Wohnung verlassen. 


- In der Umgebung dürft ihr eure Futtergeber zu fast allen Ausflugszielen begleiten. Darum besteht darauf, dass sie euch mitnehmen. Sie machen ja schließlich Urlaub mit euch!

In diesem Sinne danken wir für die Mithilfe und wünschen einen wunderschönen Urlaub!

Noch ein wichtiger Nachsatz:

Leider müssen wir darum bitten bei den Spaziergängen darauf zu achten, dass keine Felder verunreinigt werden. Wir bitten die Arbeit unserer Landwirte zu respektieren. Die Flächen dienen zur Gewinnung von Lebensmitteln, Verunreinigungen können somit schnell in einen nicht gewünschten Kreislauf gelangen.